Dampfsaugen kann Allergene entfernen



„Wenn Sie nicht regelmäßig den Frühjahrsputz durchführen, sollten Sie es dieses Jahr in Angriff nehmen“, sagte Dr. Todd Mahr, Allergologe und Präsident von ACAAI. „Eine gründliche Reinigung hilft, Dinge wie Staub, Schimmel, Tierhaare und andere Allergene loszuwerden, die Sie vielleicht den ganzen Winter über unglücklich gemacht haben.“

Viele Menschen denken, Frühling und Herbst seien der Zeitpunkt, an dem ihre saisonalen Allergien einsetzen, sagte Mahr. Was sie vielleicht nicht erkennen, ist, dass Allergene in Innenräumen auch in Nasengängen und Lungen „Chaos verursachen“ können und dass eine gründliche Reinigung helfen kann, fügte er hinzu.

Top-Tipp: Verwenden sie Dampfsauger zum Reinigen. Diese kommen nicht nur ohne Chemie aus, sondern verbrauchen auch noch um bis zu 90 % weniger Wasser.

Wenn Sie einen Hund, eine Katze oder einen anderen pelzigen Freund haben, entfernen Sie Hautschuppen, Speichel und Fellreste am Besten, wenn Sie einen Dampfsauger verwenden. Aber auch bei den Pölster, einschließlich des Bettes, erzielen Sie beste Ergebnisse.

Verbannen Sie Schimmel, indem Sie die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus unter 60 % halten, schlägt die ACAAI vor. Auch eine saubere Dachrinne kann helfen. Verwenden Sie Badezimmerventilatoren und beseitigen Sie sofort stehendes Wasser.

Wechseln Sie Ihre Luftfilter alle drei Monate. Verwenden Sie Filter mit einer MERV-Bewertung (Minimum Efficiency Reporting Value) von 11 oder 12.

Saugen Sie regelmäßig, um Hausstaubmilben zu reduzieren.

Waschen Sie Bettwäsche und Kuscheltiere wöchentlich.

Es ist möglicherweise nicht möglich, Ihr Zuhause von allen Allergenen zu befreien, aber ein Allergologe kann Ihnen helfen, Ihre Symptome unter Kontrolle zu bringen, sagte Mahr in einer Pressemitteilung von ACAAI.

7 Ansichten0 Kommentare